Susanne Schlusnus

PHYSIOBOE

Videos PHYSIOBOE


Physioboe begann mit der Studie über die physischen Belastungen beim Oboespielen aus dem Jahr 2010, die ich mit 70 Oboistinnen und Oboisten durchführte. Im Oktober 2019 erläuterte ich in zwei Videos mein Konzept. Im März 2022 erscheint mein Buch bei AULOS und ich nehme daraufhin im Mai ein erstes Video zur Buchvorstellung auf. Im September starte ich schließlich folgende Reihe:

PHYSIOBOE Praxisbezogene Themenvideos (mit Fotos & Grafiken)

Inhalte dieses Videos:

Die im Mai geplante Reihe zum Buch hatte ich nach dem ersten Video nicht fortgesetzt und manchmal weiß man erst später, wofür es gut war 😉 : Wie man mit dem Buch arbeiten kann und all' das Wissen auf das Oboespiel übertragen kann, soll nun im Vordergrund stehen - dazu setze ich Grafiken, Fotos und kleine Videosequenzen ein. Zudem spreche ich über meine Arbeitsweise, die Wichtigkeit von Analysen, IDRS-Interview, Coaching & Beratung, Website, geplante Webinare, Kurse etc. ...

# 1: Statik- und Bewegungsanalysen

Inhalt dieses Videos (siehe im Buch ab S. 55 & 87) :

Funktionelle Anatomie & Biomechanik - Ebenen, Achsen & Lotlinien - Asymmetrien, Fehlhaltungen und muskuläre Haltearbeit - Auswirkungen auf Statik und Oboenspiel mit Beispielen


# 2: Spiel- und Technikanalysen

Inhalt dieses Videos (siehe im Buch ab S. 87):

Statik- und Bewegungsanalysen anhand Fotos von Oboisten bezugnehmend auf spieltechnische Aspekte:
ideale und suboptimale Ausgangsstellungen; "Ausdrucksschulter", Symmetrie und Asymmetrien;
Arme, Handgelenke, Finger und Daumen; ideale Kopfposition und Spielwinkel; vorgeschobener Kopf ("Geierhals"); die drei verschiedenen Ansatztypen
ab Minute 20:23: weitere daraus resultierende Folgerungen bezüglich Atmung, Unterstützung der Luft, Luftgeschwindigkeit, Klang, Zunge, Artikulation, Ausdruck, Rhtyhmus und Spielbewegungen etc.

# 3: Typische Problematiken von Oboisten

Inhalt dieses Videos (siehe im Buch S. 12 & 91):

Drei Hauptproblemzonen und drei typische Auffälligkeiten bei Oboisten:
- Problemzone unterer Rücken (Lendenwirbelsäulenbereich)
- Auffälligkeit "Ausdrucksschulter" und Problemzone Schulter-Nackenbereich
- Auffälligkeit "shift" nach rechts (Asymmetrie)
- Problemzone rechter Unterarm, Handgelenk und Daumen
- Auffälligkeit vorgeschobener Kopf ("Geierhals") und Konsequenzen
weitere Beobachtungen & Analysen: suboptimale Sitzposition; Kompensationen (unökonomisches Spiel); Kiefergelenk; Blähhals etc.

#4: Musikermedizinische Krankheitsbilder bei Oboisten

Inhalt dieses Videos (siehe im Buch S. 74):

Wirbelsäulen-Syndrome, Schulter-Arm-Syndrome, "Tennisarm", Sehnenscheidenentzündung, Karpaltunnelsynrom, Tendovaginitis stenosans de Quervain, Kieferarthrose, Craniomandibuläre Dysfunktion, Bruxismus (Zähneknirschen);
"Blähhals", Bindegewebsschwäche;
Fokale Dystonien (Finger, Ansatz, Zunge);
Velopharyngeale Insuffizienz (Gaumensegel-Insuffizienz); Herz-Kreislaufsystem, Bluthochdruck, Strukturschwäche Hirngefäße, Lungenemphysem, COPD etc.; Lärmschwerhörigkeit; erhöhter Augeninnendruck

#5: Q & A "Warum habe ich eine langsame Zunge?"

Inhalt dieses Videos (siehe im Buch ab S. 231):

Zungen-Anatomie, Kinästhetisches Bewusstsein für die Zunge, Übung zum Mitmachen für die Wahrnehmung der Zunge, Die Zunge ist ein Sprintermuskel, Kontaktstelle am Rohr, Zungenbewegung, Musculus Omohyoideus (verbindet Schulterblatt mit Zungenbein), Der Einfluß von "Offenem" vs. freiem Hals, Die Zunge in den Luftstrom integrieren, Der Einfluß des Spielwinkels

#6: Der Einfluß der Psyche auf Körper & Oboenspiel

Inhalt dieses Videos (siehe im Buch S. 81 & 329):

Thema Psychosomatik am Beispiel beginnende Kieferarthrose, verkörperte Emotionen, Dr. Rüdiger Dahlke (der "Psychosomatik-Papst"), Balance von Körper, Geist und Seele; Unterscheidung von Psyche und Seele, Selbstzweifel bei Musikern, Selbstvertrauen und Selbstwertmangel, psychische Komponente bei Fehlhaltungen bzw. Haltungsschwächen

#7: Der Oboendaumen

Inhalte dieses Videos (siehe im Buch ab S. 157 & 115):

Der Daumen ist kein "Haltehaken", Bezugnahme auf den "Klarinettendaumen", Beispiel eines "Overuse"-Syndromes, herkömmliche Daumenhalter, Thema Hypermobilität, Daumenfunktion, Übertragung eines "physiologischen Daumens" auf die Oboe, meine Daumenstütze, weitere Modelle, Kollegen entwickeln Daumenstützen und Halteelemente, 3"Balancierpunkte"